Grenzwanderung zwischen Regen und Schnee – von Thiersee (A) nach Oberaudorf (D)

Was tun, wenn eine massive Kaltwetterfront auf dich zurollt und das Land Tirol Wetterwarnung für das Gebirge ausruft, es jedoch dein regulärer Wandertag ist? Genau: nicht in die oberen Lagen gehen und Straßenverkehr meiden, auf Forstwegen bleiben und vor allen Dingen – die richtigen Klamotten anziehen! 😉 Ich entschloss mich von daheim aus zu starten

Malerisches Valsertal

Frühlingshafte Temperaturen und strahlend blauer Himmel: sehr gute Voraussetzungen für eine Wanderung würde ich sagen! Noch in eisiger Frühe ging es mit Bus und Bahn über Innsbruck durch das Wipptal nach St. Jodok. Dort startete ich direkt vom kleinen Bahnhof los auf meine Tour einmal die Länge durch das Valsertal. Leider befand sich der Großteil

Das Gerntal bei Pertisau im Winter

An diesem eher bewölkten Tag ging es in das Gerntal bei Pertisau am Achensee. Zuerst ging es mit der Bahn nach Jenbach und dann weiter mit dem Regionalbus nach Maurach und nach Umstieg nach Pertisau. Direkt bei dem großen Parkplatz an der Mautstelle Karwendeltäler stieg ich aus und startete meine Tour. Anstelle der Mautstrasse versuchte

Panoramaweg von Thiersee nach Kufstein

Zu meiner 2-tägigen Geburtstagsfeier zum 40er startete ich mit einer schönen Wanderung zu meiner Schwester (ich feierte auf meine Weise, mit Wanderung, Spieletag und gutem Essen mit meiner besten Freundin und Schwester).  Daher ging es zuerst am frühen Morgen an dem gefrorenen Thiersee vorbei mit schönem Nebel und überhaupt ganz toller Stimmung. Es ging weiter über

Scharnitzer Gießenbach- und Eppzirler Tal im Winter

An diesem recht bewölkten Tag ging es für mich mal wieder Richtung Scharnitz. Diesmal bei der Gemeinde Gießenbach in das Gießenbachtal und weiter in das Eppzirler Tal. Total praktisch ist, dass es eine direkte Bahnhof-Haltestelle gibt und man nur wenige Meter gehen muss, um den Taleingang zu erreichen. Leider sind alle Seitentäler zwischen Seefeld und

Der Fuchs im Schönachtal (und das Krummbachtal bei Gerlos Zillertal)

Strahlender Sonnenschein und klirrende Kälte – was man möchte man mehr an einem so wunderschönen Wandertag! Mit dem Bahn und Bus ging es über Jenbach nach Zell am Ziller und weiter nach Gerlos, wo ich bei der Isskogelbahn ausstieg. Nach anlegen aller vorhandenen Lagen (allein oben herum hatte ich Unterhemd, Pullover, Schlauchschal für Hals, Weste,

Im Schneefall durch das Thierseetal

Nach dem Bespaßen des Ponytieres nahm ich an diesem Sonntag nicht den Bus zurück (der an den Wochenenden sowieso furchtbare Fahrzeiten hat), sondern nutzte das „schöne“ Wetter um etwas zu sporteln. Nun gut, nicht jeder würde Schneefall mit Wind und Nebel als gutes Wanderwetter bezeichnen, aber ich schon :-p. Und es war auch kein heftiges

Um den Gallenschrofen im Navistal

Ich hätte das Navistal gerne im Sommer erkundet, aber mei, dann schnupperte ich eben das erste Mal im Winter hier hinein. Am frühen Morgen dachte ich in Matrei am Brenner Bahnhof schon dass mein Bus nach Navis nicht fahren würde, da zischte der Kleinbus um die Ecke. Es gab zwar nur eine sehr begrenzte Platzmenge,

Wimmer- und Schwarzachtal bei Gerlos Zillertal

Zur letzten Wanderung in diesem Jahr verschlug mich meine Wanderlust ins Zillertal, um genau zu sein in zwei Seitentäler des Gerlos-Seitentals :-p. Hier, etwas abseits vom Massentourismus, gibt es nämlich mehrere offizielle Winterwanderwege in (relativer) Einsamkeit. Und während es im Zillertal selber schon grün war, gab es hier oben reichlich Weiß. Von Zell am Ziller

1 2 3 4 33