Zwischen Thiersee Mitterland und Wachtl

An diesem verwachsenen Vormittag wollte ich nicht weit weg oder hoch hinaus, sondern lieber „um die 5 Ecken“ gehen. Das heißt natürlich „á la Jasmin“ eine 11 Kilometer Rundtour um Thiersee ?. Bei Temperaturen dass man den Atem sehen konnte, feuchtem Boden und leichtem Wind ging es erstmal hinter der Sparkasse hinein in den „Geheimweg“

Kesselboden & Brunneralm

An diesem sehr sonnigen Tag erkundete ich einen Geheimtipp in Thiersee: den Kesselboden beim Ursprungspass. Bei schon recht frischen Temperaturen im Schatten ging es mit Thermosflasche & Co zuerst im leeren Bus von Vorderthiersee nach Landl, bis zur Endstation Land Wacht. Von da aus folgte ich etwas der Straße Richtung Ursprungspass / Deutschland und bog

Hinterer Sonnberg & Trainsalm

Als eine ganz tolle Herbstwanderung entpuppte sich diese Wanderung! ? Wegen dem vielen Regen und kühlen Temperaturen plante ich eine Tour auf befestigten Wegen. Schon seit längerem hatte ich den Wanderweg #13 / Radweg #327 quer über den Hinteren Sonnberg im Auge, und nun schien mir der perfekte Zeitpunkt. Also ging es kurz nach Sonnenaufgang

Über den Bergrücken des Pendlings

Ziemlich schweißtreibender und adrenalinhaltiger als gedacht gestaltete sich diese Tour. Im „Tal“ von Thiersee waren herbstliche Temperaturen um 10-15 Grad angekündigt, ich jedoch liebäugelte mit dem Schnee auf höheren Lagen, nordseitig des Pendlings. Von daheim startend ging es erstmal in den „Wald hinterm Haus“ und dort den Pfad hinauf zur Asphaltstraße zwischen Mitterland und Hausern.

Höhlensteinhaus

Das startete mehr als nicht geplant und wurde länger als den Füßen lieb war ?. Ich wollte einfach planlos bei mir im Wald wandern, kein festes Ziel und eher „frei nach Schnauze“ und Wetter umherirren. Schlussendlich ging es dann von Vorderthiersee aus bis hoch zum Höhlensteinhaus, welches ich an diesem wechselhaften Herbstvormittag verlassen vorfand. Die

Zauberwinkel bei Wörgl

Diese Wanderung verlief etwas anders als geplant. Die Idee war bei Wörgl einen Bogen durch die Wildschönau zu machen um dann durch die Kundler Klamm zurück in die „Zivilisation“ zu kommen. Ja… hätte ich mich mal vorher informiert bis wann diese Klamm geöffnet hat…. ??. Nun gut, nichtsahnend bin ich also am Morgen von Kufstein

Tierpark Sababurg

Auf dem Rückweg von unserem Harz-Wanderurlaub statteten meine Mama und ich dem Tierpark Sababurg noch einen Besuch ab. Das Wetter war jetzt nicht sehr warm, aber immerhin trocken und es war auch erstaunlich wenig los auf dem riesen Gelände. Glücklicherweise war die Raubvogel-Show nur 5 Minuten nach unserem Eintritt, sodass wir hier einen sehr guten

Der Harz – Sonnenberg-Runde

Die letzte kleinere Tour unseres Harzurlaubes (wir mussten ja auch noch packen ?) verlief einmal um den Sonnenberg. Bei mehr als frischen 8°C (nach vielen Tagen mit knappen 26°C war das schon ein ziemlicher Kälteschock!) startete die Wanderung bei leichtem Nieselregen vom Parkplatz im Dorf Sonnenberg. Beim Harzklub Wanderheim ging es den Weg #16C (blauer

Der Harz – Oderbrücker Moor-Runde

Bei immer kühleren Temperaturen und auch bedeutend feuchter starteten wir unsere heutige Tour am Wanderparkplatz direkt in Oderbrück. Noch bevor wir jedoch außer Sichtweite des Autos waren begann es zu regnen, was zu einer hektischen Umkleidesituation führte: Regenjacke an, Regenschirm raus, Handschuhe an, Regenschutz für Rucksack übergestülpt. Dann aber waren wir mehr als gerüstet und

Der Harz – Wendefurther See-Runde

Ok, Wetter sollte noch ganz gut bleiben, Richtung Abend hin etwas windig und bewölkt. Wir hatten die Hängebrücke „Titan RT“ im Auge und wollten das ganze mit einer Umrundung der Wendefurther Talsperre / Stausees verbinden. Da wir zu früh starteten um die Brücke gleich am Anfang der Tour zu nehmen war der Plan sie auf

1 2 3 4 5 17