Category: Bayern

Grenzwanderung AT/DE: Giessenbachklamm, Egel- und Hechtsee

Trüb und trist begann dieser Tag. Aber das sind für mich ja eher gute Voraussetzungen für eine Wanderung, besser als strahlender Sonnenschein auf jeden Fall ?. Ausgehend von der Kirche in Vorderthiersee (man kann aber auch gut von dem Parkplatz beim GH Weißes Rössl starten) ging es zuerst über den versteckten Pfad links unterhalb der

Nesseltal & Trainsjoch

Schon länger hatte mich der höchste Berg um mein Dorf gereizt, aber bisher hatte mich die Schwierigkeit des Kamms davon abgehalten. Aber derzeit bin ich so in Form wie noch nie also wenn nicht jetzt, wann dann? ? Um eventuellen anderen Wandern aus dem Weg zu gehen parkte ich schon um halb 6 am Waldrand,

Loisach-Kochelsee-Moorgebiet

Nach vier Tagen voller Menschen und Stadt in Venedig hieß es nun vier Tage voller Einsamkeit und Natur! Mich hatte es schon länger in den Fingern gekrabbelt einmal eine Tour durchzuführen die länger als nur eine Übernachtung vorsah, und nun war es soweit. Die Planung startet am Anfang des Winters, wo noch nicht klar war

Soinsee

Eigentlich wollte ich ja eine Windersonnenwende-Wanderung machen, aber an dem entsprechenden Tag war es einfach nur schiach (ich mag Schlechtwetter, aber starker Dauerregen ist einfach nix). Der erste Tag wo ich wieder Zeit und das Wetter gut genug war, kam kurz nach Weihnachten. Geparkt wurde bei Bayrischzell, am Wanderparkplatz Geitau. Nach einem kritischen Blick zu

Kloo-Aschertal

Ich wollte eine Wanderung bei der ich einfach viel geradeaus laufen kann, ohne riesige Steigungen oder trickreiche Wege. Relativ spontan entschloss ich mich das nahe gelegene Kloo-Aschertal zu erkunden. Geplant war eine entspannte Halbtagestour (Spoiler: daraus wurde natürlich wieder nix ?). Laut meiner Wanderkarte gab es einen Parkplatz kurz nach der Grenze am Ursprungspass bei

Fränkische Schweiz

Wegen einem Hufbearbeitungsseminar für mein Pony war ich zwei Tage lang in der Fränkischen Schweiz. Und natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen hier nach einem langen Tag auf der Sitzbank meine Füße in der Natur zu vertreten. Glücklicherweise lag meine Pension sehr schön gelegen (Tüchersfeld) sodass ich in einer Stunde den Weg hinauf

Rund um die Hörnwand

Oder: die große Runde von Reit im Winkl nach Ruhpolding und zurück. Mein zweiter Versuch dieses Jahr eine Mehrtagestour zu machen war um einiges mehr an Erfolg gekrönt als letzten Monat (siehe Raurisertal – 04/2019). Wegen dem langanhaltenden Winter und strengen Eisheiligen waren meine Mindestkriterien: unterhalb von 1000 Höhenmetern, 15-25 Kilometer pro Tag mit maximal

Priental

An diesem besonderen Wochenende bin ich der Tiroler Berge ein wenig abtrünnig geworden. Von Wildbichl bei Niederndorf ging meine 2-Tagestour durch das Priental in den Chiemgauer Alpen zum Chiemsee und wieder zurück. Tag 1: Wildbichl (AT) nach Rudersberg (D) Kurz nach dem Start um 7 Uhr in der Früh passierte ich auch schon die Tirol-Bayern-Grenze