Category: Bezirk Schwaz

Wolfsklamm & Stallental

Meine erste Wanderung ganz ohne eigenes Auto (und außerhalb von Thiersee ?)! Ich habe lange überlegt welche Tour ich als erstes probieren sollte und hatte mich dann dazu entschlossen, eine länger zurückliegende Tour mit leichter Änderung zu wiederholen: ein Besuch des Stallentals bei Stans (zuletzt besucht in 2013), diesmal jedoch inklusive der Wolfsklamm. Noch vor

Nurpenstal

Durch die Corona-Pandemie haben sich auch bei mir ein paar Dinge geändert. Eine der Änderungen ist, dass ich gemerkt habe dass ich eigentlich kein Auto „brauche“ und einfach nur sehr viel Geld (und Nerven!) dafür ausgebe. Also stand der Autoverkauf kurz bevor und ich habe mir als „letzte flexible Wanderung“ mein absolutes Lieblings-Hochtal ausgesucht: das

Zamser Grund am Schlegeisspeicher

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. Am letzten Tag unseres Urlaubs gab es zwar sehr gutes Wetter, aber auch deutlich mehr Leute am Weg. Aber wir hatten noch ein Ziel

Klein-Tibet am Zillergründl

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. Endlich war mal etwas besseres Wetter angesagt, und damit war auch ganz klar wohin wir heute wollten: Klein-Tibet! Von Mayrhofen aus ging es mit

Floitengrund

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. Also wettertechnisch hätte es ruhig etwas trockener und wärmer sein können, aber mei, man nimmt was man kriegt ??. Dafür war alles super grün

Sundergrund

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. Ein weiterer neblig-nasser und kühler Tag erwartete uns heute. Wir nahmen diesmal von Mayrhofen aus den Bus 8328 Richtung Zillergrund (Achtung, Mautstraße!). Bei der

Schraubenfall Hintertux

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. An diesem Morgen nahmen wir gleich den aller ersten Bus zum Hintertuxer Gletscher (Achtung, Mautstraße!) und stiegen bei der Hintertux Feuerwehr aus. Nachdem wir

Stillupklamm

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. Nach dem Mini-Ausflug zum Schlitterer Wasserfall waren wir natürlich viel zu früh in Mayrhofen um unsere Ferienwohnung in Beschlag zu nehmen. Also parkten wir

Schlitterer Wasserfall

Man soll ja immer das Beste aus einer Situation machen. Und deswegen nutzten Ramona und ich unsere „Chance“ diesen Früh-Sommer während der Corona-Pandemie, um das Zillertal mal ohne Massentourismus zu erkunden. Der Auftakt unseres einwöchigen Urlaubs begann gleich am Taleingang, bei Schlitters. Hier besuchten wir den Schlitterer Wasserfall und hatten geplant in einem größeren Bogen

Nurpenstal

Heute war wieder perfektes Wanderwetter (für mich): kalt, nass und eklig ?. Wegen dem Dauerregen wollte ich auf keine unbekannte Strecke oder eine mit engen, glitschigen Wegen. Also wieder einmal ins Nurpenstal, mein Lieblingsziel schlechthin. Der Weg ist einfach und selbst ganz ohne Sicht kann man sich kaum verlaufen. Trotzdem ist es jedes Mal wunderbar

1 2